In Rennsport, Sport Sponsorship, Sport-Marketing

Inzwischen ist man sich einig, dass jede Marketing – und Kommunikationsinitiative von Unternehmen eng mit der Welt der digitalen und sozialen Medien verbunden ist. Dies ist ein Aspekt, den jedes Unternehmen, das eine emotionale Bindung zum Publikum aufbauen möchte, beim Sponsoring eines Teams oder eines Athleten berücksichtigen sollte, denn hier beginnen die positiven Überraschungen!

Alle Sportstars werden von einer großen Zahl von Anhängern unterstützt, und Instagram, Facebook und YouTube , um nur die beliebtesten sozialen Medien zu nennen, die von unseren Favoriten genutzt werden, erreichen oft eine unglaubliche Anzahl von Menschen.

Vorteile für Sponsoren

Die große Reichweite auf sozialen Medien geht immer mit großen Zusatzvorteilen einher. Aus diesem Grund ist es eine gute Praxis, das Sponsoring mit digitalen Initiativen zu unterstützen, die in der Sponsoring-Vereinbarung enthalten sind, und über einen redaktionellen Kalender zu verfügen.

Gleichzeitig ist es ebenso wahr, auch wenn es schwer zu planen ist, was es noch authentischer macht und vom Publikum geschätzt wird, dass unsere Favoriten häufig persönliche Fotos veröffentlichen werden. Auf diesen sind sie in Aktion zu sehen und zeigen ihrer Fangemeinde die Marken der beteiligten Unternehmen, wodurch ihre Sichtbarkeit erhöht und oft einen tugendhaften Kreis von Reposting und Retweeting auslösen, was zu einem enormen Grad an Austausch führt.

Nehmen wir die MotoGP und ihre Fahrer als Beispiel und versuchen wir, eine aggregierte Rangliste der Reichweite zu erstellen, die die Teams und Fahrer haben. Die Rangliste wurde am 13.12.2018 aktualisiert und befindet sich in ständiger Entwicklung. Ich werde die Anhänger sowohl des Teams als auch der beiden Fahrer auf den verschiedenen Plattformen zusammenfassen, um das untersuchte Phänomen vollständig sichtbar zu machen. Abschließend werde ich noch die Rangliste der beliebtesten italienischen Zeitungen hinzufügen, um einen Vergleich mit der Presse anzustellen. Das Ergebnis lässt sich mit den vorliegenden Daten leicht berechnen!

Berücksichtigte Reichweite der MotoGP-Teams /Fahrer in den sozialen Medien: Facebook, Twitter, Instagram, YouTube.

  • Yamaha-Monster -Fahrer: Valentino Rossi und Maverick Vinales – Gesamtzahl der Anhänger 24.617.367
  • HRC Repsol Honda –Fahrer: Marquez und Lorenzo – Gesamtzahl der Anhänger 18.642.177
  • Ducati Mission Winnow-Fahrer: Dovizioso und Petrucci – Gesamtzahl der Anhänger 8.070.031
  • Aprilia –Fahrer : Iannone und Espargaro – Gesamtzahl der Anhänger 5.226.585
  • KTM Red Bull –Fahrer: Zarco und Espargaro – Gesamtzahl der Anhänger 4.030.830
  • KTM Tech3 –Fahrer: Oliveira und Syahrin – Gesamtzahl der Anhänger 2.420.965
  • LCR Honda Team –Fahrer: Crutchlow und Nakagami – Gesamtzahl der Anhänger 2.369.719
  • Pramac Alma Team-Fahrer: Miller und Bagnaia – Gesamtzahl der Anhänger 1.451.084
  • Suzuki –Fahrer: Alex Rins und Joan Mir – Gesamtzahl der Anhänger 1.052.207
  • Avintia Team Ducati –Fahrer: Abraham und Rabat – Gesamtzahl der Anhänger 741.599
  • Petronas Yamaha Sic-Fahrerteam: Morbidelli und Quartararo – Gesamtzahl der Anhänger 723.296

Italienische Zeitungen – Gesamte Verbreitung (auf Papier und digital)

Es versteht sich von selbst, dass diese Reichweite Sponsoren große Vorteile bieten kann, ebenso wie die Möglichkeit, auf einer höheren Informationswelle zu surfen, und was noch wichtiger ist, auf effizientere Weise als mit herkömmlichen Medien.

Sponsoren werden die Möglichkeit haben, ihre potentiellen Kunden über nicht-invasive Plattformen anzusprechen, die die Kunden spontan besuchen und ohne Barrieren, die die Botschaft, die sie weitergeben möchten, behindern oder Fernbedienungen, die sie ausschalten können.

Ein Beispiel?

Die Gesamtauflage der 15 meistgelesenen Zeitungen in Italien betrug im September 2018 laut PrimaOnline 1.550.172 Exemplare, was nur einen Bruchteil der sozialen Auflage vieler der oben genannten Zeitungen ausmacht.

Ein Beispiel dafür ist die italienische Zeitung La Gazzetta Dello Sport , die eine Reichweite von 147.812 hat. Es ist klar, dass, wenn wir mit den Sportfans sprechen wollen, die auch die weniger prominenten Teams bieten, die Reichweite sehr wahrscheinlich höher sein wird. Wenn wir die Mittel haben, in großen Dimensionen zu denken, könnte Yamaha mit über 24 Millionen Anhängern für seine beiden Schlüsselfahrer Wunder für Ihre Sport-Sponsoring -Kampagne bewirken.

Wir könnten diese Übung mit Hilfe der wichtigsten Zeitungen jedes Landes oder der Schlüsselspieler jeder Sportart, an der wir interessiert sind, wiederholen und ähnliche Ergebnisse erzielen.

Es liegt auf der Hand, dass eine solche soziale Reichweite dem Sport-Sponsoring große Vorteile bringen kann. Durch die Wahl dieses Weges können Sponsoren in viel größere Kommunikationsflüsse effizienter eingebunden werden als bei der Nutzung traditioneller Medien.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Verpassen Sie nicht die Chance, ihn zu teilen! Wenn Sie darüber sprechen möchten, können Sie uns über info@rtrsports.com erreichen.

Riccardo Tafà
Riccardo nasce a Gulianova, si laurea in legge all’Università di Bologna e decide di fare altro, dopo un passaggio all’ ISFORP (istituto formazione relazioni pubbliche) di Milano si sposta in Inghilterra. Inizia la sua carriera lavorativa a Londra nelle PR, prima da MSP Communication e poi da Counsel Limited. Successivamente, seguendo la sua insana passione per lo sport, si trasferisce da SDC di Jean Paul Libert ed inizia a lavorare nelle due e nelle 4 ruote, siamo al 1991/1992. Segue un breve passaggio a Monaco, dove affianca il titolare di Pro COM, agenzia di sports marketing fondata da Nelson Piquet. Rientra in Italia e inizia ad operare in prima persona come RTR, prima studio di consulenza e poi società di marketing sportivo. 
Nel lontanissimo 2001 RTR vince il premio ESCA per la realizzazione del miglior progetto di MKTG sportivo in Italia nell’anno 2000. RTR tra l’altro ottiene il maggior punteggio tra tutte le categorie e rappresenta L’Italia nel Contest Europeo Esca. Da quel momento, RTR non parteciperà più ad altri premi nazionali o internazionali. Nel corso degli anni si toglie alcune soddisfazioni e ingoia un sacco di rospi. Ma è ancora qua, scrive in maniera disincantata e semplice, con l’obiettivo di dare consigli pratici (non richiesti) e spunti di riflessione.
Recent Posts

Leave a Comment

Scrivici

Scrivici un messaggio, verrai contattato al più presto.

Tennis-SponsoringMotorsport-Engagement