In Sport Sponsorship

Im Gegensatz zu einer traditionellen Kommunikationskampagne muss das Motorsport-Sponsoring verwaltet werden. Nicht nur der allgemeine Plan muss überwacht werden, sondern es gibt Dutzende von Aktivitäten im Zusammenhang mit einem Sponsoringprogramm, die gewissenhaft gehandhabt werden müssen. Nur um ein Beispiel zu nennen:

  • Gäste an der Rennstrecke
  • Benutzung der Showbikes
  • Fahrer bei einer PR-Veranstaltung
  • Produktion von gemeinschaftlich vermarktetem Merchandising

Unserer Erfahrung nach gibt es 4 Hauptprobleme im Zusammenhang mit einem MotoGP- oder Motorsport-Sponsoringprogramm. Versuchen wir es und schauen sie uns an.

1) Motorsport-Sponsoring muss verwaltet werden

Die Möglichkeit, einige Gäste an der MotoGP-Veranstaltung zu haben, ist fantastisch, aber seit der Teleportierung ist das immer noch keine Selbstverständlichkeit in unserer Zeit; man muss etwas logistischen Aufwand betreiben, um die Gäste dorthin zu bringen… Von der Einladung bis zu den Transportmitteln, von den Hotels bis zu Nebenveranstaltungen wie Abendessen und Unterhaltung, um nur einige zu nennen.

Die Rennen werden manchmal in Gebieten abgehalten, die nicht unbedingt reich an Hotels sind. Man muss also im Voraus planen und das geografische Gebiet gut kennen, um eine gute Lösung zu finden. Dasselbe gilt für gute Restaurants oder die schwarzen Mercedes-Transporter, die ein gutes Firmengefühl vermitteln. Ich überspringe die anderen Beispiele. Sie können sich vorstellen, dass es ziemlich viel Arbeit ist, jede einzelne Aktivität umzusetzen und das Motorsport-Sponsoring voll auszuschöpfen.

2) Es gibt so viele Möglichkeiten, dass es überwältigend sein könnte

Zusätzlich zu den 4 Beispielen, die ich genannt habe, können Sie das Team oder den Fahrer in einer Vielzahl von Aktivitäten einsetzen…. Vielleicht zu viele, wenn Sie keinen klaren Plan haben. Es ist ähnlich, wie wenn man auf der Suche nach einem Produkt in ein Einkaufszentrum in den USA geht; es ist sehr wahrscheinlich, dass man am Ende vor einem endlosen Regal mit ähnlichen Produkten steht, was am Anfang überwältigend sein kann. Es braucht ein wenig Zeit, bis man sich selbst im Gang zurechtfindet, und damit lernt man die größere Auswahl mit einem Motorsport-Sponsoring schätzen.

3) Die Leute denken immer noch, dass Motorsport-Sponsoring nicht messbar ist

Dies ist ein falsches Problem, denn es gibt Unternehmen, die in der Lage sind, entweder den ROI im Hinblick auf die kommerzielle Sichtbarkeit zu messen (wie viel hätte ich ausgeben müssen, um dieselbe Sichtbarkeit zu erreichen?) oder zu ermitteln, wie sich das Sponsoring auf das Endergebnis auswirkt. Nielsen Sport ist eines dieser Unternehmen.

4) Ungewissheit der sportlichen Leistung/Doping/Disqualifikation

Wenn das von Ihnen unterstützte Team nicht gewinnt oder nicht die erhoffte Leistung bringt,bedeutet das nicht, dass die Marketingergebnisse zwangsläufig schlecht sein werden. Wenn Ihre Marketingaktivitäten gut geplant sind, können Sie immer noch großartige Ergebnisse erzielen… Es stimmt allerdings, dass ein Sieg immer einen großen Bonus mit sich bringt.

Leidenschaft für den Sport ist in der Lage, eine starke Bindung zwischen Fans und Team/Fahrern aufzubauen.Um zu verdeutlichen, wovon ich spreche, nehme ich zwei große italienische Sportikonen als Beispiele, Ferrari und Inter. Würden Sie sagen, dass die Beziehung zwischen den Anhängern von Ferrari und Inter und ihrem geliebten Team geschwächt ist? Das glaube ich nicht. Es geht um Jahre, die in Stadien mit bitteren Enttäuschungen oder auf der Strecke verbracht oder von den Silberpfeilen überholt werden… ohne Unsicherheit oder Umdenken.

Ich denke, dass Freunde, Ehefrauen oder Ehemänner nicht von der gleichen Behandlung profitieren. Andererseits und um zu bestätigen, was ich geschrieben habe, sind Ferrari und Inter in der Lage, jedes Jahr Sponsoren der Spitzenklasse zu gewinnen, was ein Beweis dafür ist, dass die Attraktivität der beiden italienischen Outfits nicht geschmälert wird und dass sie ein ausgezeichnetes Marketingwerkzeug sind. Sagen wir, dass das Sponsoring eines MotoGP-Teams wie die Zugehörigkeit zu einem exklusiven Club ist; man trifft Menschen und baut die Beziehung auf, manchmal schließt man einen Vertrag ab und ab und zu gewinnt man. Wenn das Sponsoring-Paket richtig zusammengestellt ist, werden Sie immer einen positiven ROI erzielen.

Doping ist ein echtes Problem für jede Sportart. Um dieses Risiko abzudecken, müssen Sie Ihr Unternehmen auf vertraglicher Ebene schützen und schwere Strafen in den Vertrag aufnehmen. Dies gilt entweder für den Fall, dass das Team oder der Athlet disqualifiziert wird.

Für den Fall, dass ein solcher Notfall eintritt, muss ein Notfallplan vorhanden sein. Die PR-Agentur und der Kommunikationsbeauftragte des Unternehmens hätten jedes Szenario im Vorfeld geprüft und sind bereit, den Schaden zu minimieren

MotoGP-Sponsoring: Wie man diese Probleme bewältigen kann

1) Arbeiten Sie mit einer Sportmarketing-Agentur zusammen; es muss nicht unbedingt RTR Sports sein, aber ein Experte auf dem Gebiet, das Sie betreten

Jemand, der die Spieler und die Spielregeln kennt und Sie von Fehlern fernhält, jemand, der Ihnen Zeit und Geld spart. Großartige Profis in anderen Bereichen, die jedoch im Fahrerlager keine Kilometer zurücklegen, brauchen Zeit, um die nötige Erfahrung zu sammeln, die notwendig ist, um komplexe Programme zu verwalten, die im Rahmen einer anderen Veranstaltung umgesetzt werden müssen, die andere Prioritäten als die Ihren hat, und einen festen Zeitplan, der um die zu einer bestimmten Zeit zu übertragenden Rennen herum aufgebaut ist. Schließen Sie sie nicht aus, sondern unterstützen Sie sie nur mit jemandem, der Fehltritte vermeiden kann und in der Lage ist, alle sich bietenden Gelegenheiten zu erkennen.

2) Dasselbe gilt für Punkt 2 (überwältigend). Zusammenarbeit mit einer Sportmarketing-Agentur

Ich schlage vor, Sie wählen die Agentur auf der Grundlage ihrer Erfahrungen aus. Ich bin sicher, dass die Agentur in der Lage sein wird, Ihnen die Aktivitäten vorzuschlagen, die am ehesten machbar sind, die die größten Erfolgschancen haben und die reibungslos durchgeführt werden können. Denken Sie immer daran, dass das Team-Personal und die Fahrer während des Jahres einen festen Kalender haben, der von den 19 Rennen bestimmt wird, und einen engen Zeitplan, wenn sie an der Rennstrecke sind.

3) Erwägen Sie die Beauftragung einer unabhängigen Agentur zur Messung des Motorsport-Sponsorings

Es ist sehr wahrscheinlich, dass die Teams Ihnen einige Berichte geben werden. Im Allgemeinen enthalten diese Berichte eine kommerzielle Bewertung der Zeit in Sekunden, die Ihr Team gewonnen hat, und einen Überblick/eine Bewertung der digitalen Aktivitäten, die das Team auf verschiedenen Social-Media-Plattformen durchführt. Wenn Sie auf Nummer sicher gehen wollen, können Sie mit einer der unabhängigen Agenturen sprechen, die dies tun, z. B. Nielsen Sport (wenn Sie Kontakte benötigen, fragen Sie uns einfach). Darüber hinaus können Sie, wenn Sie ein großes Sponsoring planen, eine Ex-ante-Recherche durchführen lassen, um zu analysieren, wieviel die Bereiche des Motorrads, die Sie kaufen, in den letzten zwei oder drei Jahren gesehen wurden, sodass Sie einen ungefähren ROI haben (natürlich müssen Sie berücksichtigen, dass jede Sportsaison anders ist, sodass es unerlässlich ist, dass Ihnen jemand aus dem Zirkus einen Rat über die potenzielle Wettbewerbsfähigkeit des Teams gibt). Auf diese Weise sind Sie besser in der Lage, mit dem Team und innerhalb Ihrer Organisation über das Budget zu sprechen.

4) Ein großartiger Anwalt– der Sektor hat seine eigene Besonderheit

Selbst multinationale Unternehmen müssen auf einen Experten des Sektors zurückgreifen. Wenn ihr Rechtsteam nicht aus einem auf Sport spezialisierten Experten besteht, ist es besser, einen Spezialisten um Unterstützung zu bitten, der in der Lage ist, alle Risiken zu prüfen und abzudecken.

Sei interessato alla sponsorizzazione? Parliamone!

Compila il form qui in basso per ricevere notizie e aggiornamenti sul mondo del marketing sportivo, o per richiedere una consulenza.
Un membro del nostro staff ti ricontatterà in pochi minuti.

Riccardo Tafà
Riccardo nasce a Gulianova, si laurea in legge all’Università di Bologna e decide di fare altro, dopo un passaggio all’ ISFORP (istituto formazione relazioni pubbliche) di Milano si sposta in Inghilterra. Inizia la sua carriera lavorativa a Londra nelle PR, prima da MSP Communication e poi da Counsel Limited. Successivamente, seguendo la sua insana passione per lo sport, si trasferisce da SDC di Jean Paul Libert ed inizia a lavorare nelle due e nelle 4 ruote, siamo al 1991/1992. Segue un breve passaggio a Monaco, dove affianca il titolare di Pro COM, agenzia di sports marketing fondata da Nelson Piquet. Rientra in Italia e inizia ad operare in prima persona come RTR, prima studio di consulenza e poi società di marketing sportivo. 
Nel lontanissimo 2001 RTR vince il premio ESCA per la realizzazione del miglior progetto di MKTG sportivo in Italia nell’anno 2000. RTR tra l’altro ottiene il maggior punteggio tra tutte le categorie e rappresenta L’Italia nel Contest Europeo Esca. Da quel momento, RTR non parteciperà più ad altri premi nazionali o internazionali. Nel corso degli anni si toglie alcune soddisfazioni e ingoia un sacco di rospi. Ma è ancora qua, scrive in maniera disincantata e semplice, con l’obiettivo di dare consigli pratici (non richiesti) e spunti di riflessione.
Recent Posts

Leave a Comment

Scrivici

Scrivici un messaggio, verrai contattato al più presto.

motogp-sponsor-listcrutchlow_2018