In Sport Sponsorship

Das Budget ist eines der heißen Themen, wenn es um Sport geht, und Unternehmen denken oft, dass sie nicht über die Ressourcen verfügen, um sich zu involvieren. „Wir haben kein Budget“ oder „Wir haben nicht viele Ressourcen“ sind die Standardantworten, an die Branchenfachleute gewöhnt sind.

Ein umfangreiches Budget zu haben ist ein Vorteil , aber es ist nicht unbedingt notwendig, erfolgreiche Sportmarketingprogramme zu schaffen: Es gibt viele Möglichkeiten, die keine Millionen an Investitionen erfordern. Wie immer beginnt alles mit den Zielen des Unternehmens und dem Wunsch, Lösungen zu finden. Aber seien Sie versichert, dass es für jedes Unternehmen die richtige Sponsorenstufe gibt.

Ein maßgeschneiderter Service

Zum Beispiel: Halten Sie es für besser, eine Aktivität mit großem Prestige und hohen Kosten zu sponsern oder direkt auf dem Gebiet zu handeln? (Offentsichtlich wird es von den Zielen abhängen, würden Sie sagen)

Nehmen wir an, Sie sind ein Energieperzeuger, der nur in einem Land tätig ist. Ist es vorzuziehen, eine Partnerschaft mit einem Segel- Champion einzgehen, der für seine Solounternehmen berühmt ist (Segeln ist „sauber“, und die Energie, die wir erzeugen, stammt größtenteils aus „erneuerbaren“ Quellen “)? Oder ist es besser, Sportanlagen in den Gebieten, in denen unsere Kraftwerke stehen, zu erneuern, sie mit Sonnenkollektoren auszustatten und kontextbezogen an nahe gelegene Schulen die für den Sportunterricht notwendige Ausrüstung zu verschenken?

Und wenn es zu den Umsetzungsaktivitäten gehörte, mit allen Nutzern der genannten Sportanlagen Kontakt aufzunehmen und ihnen Sonderkonditionen anzubieten? Und was wäre, wenn wir die Aktion in einigen Großstädten wiederholen würden? Können wir dann so sicher sein, dass die kapillaren Aktivitäten auf dem Gebiet zu einer kommerziellen und Image-Rendite führen würden, die unter dem höchsten Bekanntheitsgrad liegt, perfekt als eine Mischung aus Werten, aber distanzierter Partnerschaft? Oder sind Sie sicher, dass die zu erzählende Geschichte weniger interessant ist?

Sie brauchen immer einen Plan

Sponsoring kann ein geringes Zugangsniveau haben, aber Sie müssten einen Plan nutzen, Sie müssten über alle Aktivitäten nachdenken, die zur Erreichung Ihrer Ziele beitragen. Diese Übung muss vor der Unterzeichnung des Vertrags durchgeführt werden, nicht danach.

Wenn Sie viel Geld haben, ist es natürlich einfacher, Geschäfte einzugehen, und Sie könnten in mehr Städten intervenieren. Vielleicht können Sie auch eine Partnerschaft mit dem berühmten Segler eingehen und darauf Einfluss nehmen, indem Sie den Beweis in die Schulen mitnehmen, wo er den Kindern sagen wird, dass es wichtig ist, über saubere Energie nachzudenken.

Vor dem Budget braucht man also eine Idee , eine Vision und den Willen, sich etwas Mühe zu geben, in der Gewissheit, dass der ROI gut gestalteter Aktionen immer sehr positiv ist, gefolgt von einer guten öffentlichen Wahrnehmung der Marke. Wer schätzt es nicht, wenn eine Marke der Schule, in der ihre Kinder Sport treiben, kostenlose Ausrüstung zur Verfügung stellt?

Ich werde nicht auf andere Beispiele eingehen, sondern habe hier eine Manifestation von großem Prestige und grundlegende, auf das Gebiet ausgerichtete Aktivität verwendet. Die Liste könnte sehr lang sein. Wenn Sie also unsere Kreativität anregen möchten, zögern Sie nicht, uns anzurufen oder an info@rtrsports.com zu schreiben.

Riccardo Tafà
Riccardo nasce a Giulianova, si laurea in legge all’Università di Bologna e decide di fare altro, dopo un passaggio all’ ISFORP (istituto formazione relazioni pubbliche) di Milano si sposta in Inghilterra. Inizia la sua carriera lavorativa a Londra nelle PR, prima da MSP Communication e poi da Counsel Limited. Successivamente, seguendo la sua insana passione per lo sport, si trasferisce da SDC di Jean Paul Libert ed inizia a lavorare nelle due e nelle 4 ruote, siamo al 1991/1992. Segue un breve passaggio a Monaco, dove affianca il titolare di Pro COM, agenzia di sports marketing fondata da Nelson Piquet. Rientra in Italia e inizia ad operare in prima persona come RTR, prima studio di consulenza e poi società di marketing sportivo. 
Nel lontanissimo 2001 RTR vince il premio ESCA per la realizzazione del miglior progetto di MKTG sportivo in Italia nell’anno 2000. RTR tra l’altro ottiene il maggior punteggio tra tutte le categorie e rappresenta L’Italia nel Contest Europeo Esca. Da quel momento, RTR non parteciperà più ad altri premi nazionali o internazionali. Nel corso degli anni si toglie alcune soddisfazioni e ingoia un sacco di rospi. Ma è ancora qua, scrive in maniera disincantata e semplice, con l’obiettivo di dare consigli pratici (non richiesti) e spunti di riflessione.
Recent Posts

Leave a Comment

Let's get in touch!

Can't find what you're looking for? Send us a quick message and we'll get back to you in minutes.

Greizmann shaving - GilletteMotorrad-Sponsoring