In Rennsport, Sport Sponsorship

Einige Hinweise auf das MotoGP-Zielpublikum

Das Sponsoring der MotoGP-Meisterschaft oder eines MotoGP-Teams oder -Rennens bietet eine Menge Vorteile. Eine davon, und für viele Unternehmen ist es die wichtigste, ist die Möglichkeit, Millionen von Menschen zu erreichen und ihre Marke zu präsentieren. Aber von wie vielen Augäpfeln sprechen wir? Und in welchen Ländern schauen sie die MotoGP?

Die MotoGP-Meisterschaft ist eine der beliebtesten Sportarten der Welt, mit 20 Rennen in 16 Ländern auf 4 Kontinenten. Siehe den neuen Kalender 2022

MotoGP, TV und soziale Netzwerke

Aufgrund der großen Nachfrage übertragen die Fernsehsender die Rennen und Einblicke in hoher Qualität. Im Jahr 2020 wurden in mehr als 200 Ländern Live-Fernsehsignale empfangen, insgesamt 22.208 Stunden gesendet und 432 Mio. Haushalte über Kabel-Satellitennetze erreicht. Die TV-Zielgruppe setzt sich hauptsächlich aus 80 % Männern und 20 % Frauen zusammen.
Sie verfolgen die Taten ihrer Champions an der Rennstrecke (leider nicht in der Saison 2020 wegen der Pandemie) und vor dem Fernseher.

Und was ist mit den MotoGP-Zuschauern? Wie sieht die Demographie der MotoGP-Zuschauer aus?

Die MotoGP-Meisterschaft zieht ein junges Publikum an: 60 % der Fans auf den sozialen Medien der MotoGP sind unter 35 Jahre alt, 43 % verfolgen den Sport seit zwei bis fünf Jahren, was zeigt, dass die Zahl der Neulinge und jüngeren Zuschauer wächst. Diese Faktoren sind zweifellos ein Schlüssel zur Attraktivität der Meisterschaft für Sponsoren und Werbekunden.

Eine der häufigsten Fragen ist, wie viele Menschen die MotoGP sehen: Die neuesten Daten, die uns vorliegen, besagen 338 Millionen kumulierte Zuschauer, 92 Millionen Live-Zuschauer und 24,2 Millionen durchschnittliche Zuschauer. (Quelle: Nielsen Sport 2020)

70 % sehen sich die Grands Prix im Fernsehen zusammen mit Freunden und Familie an, was bedeutet, dass es für die meisten Zuschauer ein gemeinsames Erlebnis ist. Darüber hinaus sagen 75 % derjenigen, die die MotoGP im Fernsehen verfolgen, dass sie sich eher für eine Marke entscheiden würden, weil sie sie mit dem Sport assoziieren. Diese bewährte Statistik ist für die kommerziellen Partner und potenziellen Sponsoren der MotoGP von großer Bedeutung.

Was ist mit den sozialen Medien?

Die MotoGP-Fans können die Inhalte dank der großen digitalen Plattform der MotoGP ebenfalls sehen und genießen. Die MotoGP erreichte 30 Mio. Fans über soziale Medien und digitale Plattformen: 12,2 Mrd. Impressionen, 3 Mrd. Videoaufrufe, 400 Mio. Engagement, 2,5 Mrd. gesehene Minuten.

Dies ist das globale digitale Profil: 62 % 18-34 Jahre alt, 28 % 35-54 Jahre alt, 84 % männlich und 16 % weiblich.

Facebook ist die erste soziale Plattform mit 13,9 Mio. Fans, gefolgt von Instagram mit 10,2 Mio. Followern, 2,7 Mio. auf Twitter, 3,7 Mio. Abonnenten auf Youtube und 465.000 Followern auf Tik Tok. Zusätzlich zu diesen Daten müssen wir die persönlichen sozialen Medien jedes einzelnen Fahrers und die der Teams berücksichtigen. Die Fans der MotoGP sind sehr loyal und anhänglich, und im Laufe des Jahres sehen sie sich mindestens 15 der 19 Rennen an. Die Gesamtreichweite, die sich nur auf digitale Kanäle bezieht, betrug im vergangenen Jahr 6,7 Milliarden Interaktionen.

Und auf der Rennstrecke?

Aufgrund der Covid-19-Pandemie können wir Ihnen die Daten für 2019 mitteilen, da die Saison 2020 hinter verschlossenen Türen durchgeführt wurde. Wir hoffen, dass die Zuschauer auch in diesem Jahr wieder an die Strecke kommen, um tolle Rennen zu sehen und ihre Lieblingsfahrer anzufeuern und zu unterstützen.

Die Zahl der Teilnehmer an der Rennstrecke ist in den letzten zehn Jahren gestiegen: 2019 waren es 2,863,113 Millionen Fans, die eine weitere unglaubliche Rennsaison live an der Rennstrecke erlebten.

16 Rennen mit mehr als 100.000 Zuschauern, einige Rennen waren ausverkauft und selbst die Vip-Village-Hospitalities waren 2019 oft schon Monate im Voraus ausgebucht.

Das Publikum, das die Rennen physisch besucht, ist zu 80 % männlich, 70 % sind unter 35 Jahre alt und 65 % der Besucher der Rennstrecken geben an, dass sie Produkte im Zusammenhang mit der MotoGP gekauft haben und 78 % würden sich für eine Marke entscheiden, weil sie sie mit der MotoGP in Verbindung bringen.

Wenn Sie die Branche erkunden und herausfinden möchten, was Sponsoring der MotoGP für Sie und Ihr Unternehmen bedeuten kann, können Sie uns unter info@rtrsports.com kontaktieren. Unabhängig davon, ob Sie beabsichtigen, technischer Partner oder Titelsponsor zu werden, werden wir Ihnen die Vorteile, die Möglichkeiten und die möglichen Schwierigkeiten, ob positiv oder negativ, aufzeigen und Ihnen zeigen, wie Sie diese abmildern können – siehe diese Links –
https://rtrsports.com/en/blog/bonus-covered-by-insurance/
und
https://rtrsports.com/en/blog/sponsorship-and-scandals/
dieser Aktivität.

Wenn Sie in der Zwischenzeit sehen möchten, wie wir in den letzten 20 Jahren einigen Unternehmen geholfen haben, in diesem Meer zu surfen, finden Sie hier eine Auswahl von Fallbeispielen, an denen Sie sich orientieren können

 

Quelle: Dorna 2020 review

Riccardo Tafà
Riccardo Tafà
Riccardo nasce a Giulianova, si laurea in legge all’Università di Bologna e decide di fare altro, dopo un passaggio all’ ISFORP (istituto formazione relazioni pubbliche) di Milano si sposta in Inghilterra. Inizia la sua carriera lavorativa a Londra nelle PR, prima da MSP Communication e poi da Counsel Limited. Successivamente, seguendo la sua insana passione per lo sport, si trasferisce da SDC di Jean Paul Libert ed inizia a lavorare nelle due e nelle 4 ruote, siamo al 1991/1992. Segue un breve passaggio a Monaco, dove affianca il titolare di Pro COM, agenzia di sports marketing fondata da Nelson Piquet. Rientra in Italia e inizia ad operare in prima persona come RTR, prima studio di consulenza e poi società di marketing sportivo. Nel lontanissimo 2001 RTR vince il premio ESCA per la realizzazione del miglior progetto di MKTG sportivo in Italia nell’anno 2000. RTR tra l’altro ottiene il maggior punteggio tra tutte le categorie e rappresenta L’Italia nel Contest Europeo Esca. Da quel momento, RTR non parteciperà più ad altri premi nazionali o internazionali. Nel corso degli anni si toglie alcune soddisfazioni e ingoia un sacco di rospi. Ma è ancora qua, scrive in maniera disincantata e semplice, con l’obiettivo di dare consigli pratici (non richiesti) e spunti di riflessione.
Recent Posts

Leave a Comment

Sportmarketing-Agenturen: Zuständigkeiten und Aufgaben
5f625986b7a3d