In Formel 1, Formel 1

Monster Energy, eine der größten Marken der Welt, ist eine interessante Fallstudie, da das Unternehmen das Sportsponsoring genutzt hat, um an die Spitze der Energydrinkbranche zu gelangen.

Monster Energy hat sich zu einer Marke entwickelt, die ein Synonym für die Welt des Sports ist. Wenn Sie eine Ihrer Lieblingssportarten verfolgen, sind Sie nie weit von ihrem ikonischen Klauenlogo entfernt. Die in Kalifornien ansässige Marke ist stolz darauf, authentisch zu sein, und sie hat einen Weg gefunden, durch Sportsponsoring eine Verbindung zu den Verbrauchern herzustellen.

Monster Energy ist derzeit Sponsor einiger der bekanntesten Sportereignisse und Athleten der Welt, aber der Sportmarkt war nicht immer das Hauptaugenmerk der Marke. Ihr “Rock’n’Roll”-Image hat dazu geführt, dass sie einen großen Teil ihres Marketings auf die Musikindustrie konzentrieren. Sie sponsern verschiedene aufstrebende Musikkünstler in den USA – von Rockbands bis hin zu Rappern und Sängern. Der Erfolg, den sie in diesem Bereich hatten, veranlasste sie 2011, die Monster Energy Outbreak Tour zu starten. Diese jährlich stattfindende Tour präsentiert einige der größten neuen Namen der Musikbranche und deckt 5 Genres ab: Hip Hop, EDM, Rock, Country und College. Zu den berühmten Künstlern, die auf diesen Touren aufgetreten sind, gehören Kendrick Lamar, Post Malone und 21 Savage.

Ende 2022 wurde Monster Energy Partner des beliebten Fußballvereins Newcastle und reiht sich damit in die Liste der anderen Premier-League-Mannschaften ein, die das Unternehmen sponsert. Zu dieser Liste gehören West Ham und Southampton, während sie zuvor bereits andere Teams wie Tottenham Hotspur und Aston Villa gesponsert haben. Der Vertrag mit Newcastle umfasst auch die Rechte für das digitale Branding in ihrem legendären Stadion, dem St. James’ Park. Die Präsenz in der populärsten Sportliga der Welt ist für Monster Energy sehr sinnvoll, denn der Einstieg in die Liga ist Teil einer Initiative, mit der das Unternehmen seine Marketingaktivitäten in Großbritannien verstärken will. Das breit gefächerte Sportsponsoring-Portfolio der Marke ist sehr beeindruckend und erstreckt sich sogar auf Kampfsportarten – im Jahr 2021 wurde das Sponsoring der UFC um drei Jahre verlängert.

Die Liste der Partner von Monster Energy beweist, dass die Marke sehr eng mit der Welt des Sports verbunden ist, so dass es nicht überrascht, dass sie den Motorsport als attraktiven Markt für sich entdeckt hat. Durch die Zusammenarbeit mit Spitzenteams und -sportlern ist das Unternehmen nun sowohl in der MotoGP als auch in der Formel 1 sehr präsent. Die Verbindungen der Energy-Drink-Marke zum Motorsport gehen jedoch über die beiden wichtigsten Motorsportarten hinaus, da sie eine lange Liste anderer Sportarten sponsert, darunter Motocross, NASCAR, Drag Racing usw.

Monster Energy in der Welt des Motorsports

Das Sponsoring von Monster Energy MotoGP

Nach dem Erfolg der konkurrierenden Marke Red Bull beim Sponsoring von MotoGP-Fahrern schloss Monster Energy 2009 eine Partnerschaft mit dem legendären Fahrer Valentino Rossi. Rossi, der den Spitznamen ‘The Doctor’ trägt, ist wohl der größte Fahrer, der jemals in der MotoGP gefahren ist. Er gewann 7 Weltmeisterschaften in der Königsklasse in einer Karriere, die sich über 2 Jahrzehnte erstreckte. Monster Energy hat mit dem Sponsoring des Italieners einen Volltreffer gelandet, denn die Zusammenarbeit mit einer so populären Figur hat ihnen geholfen, ihr Image in der MotoGP zu verbessern. Im Rahmen dieser Partnerschaft wurden Medieninhalte wie “Valentino Rossi: The Doctor Series” produziert , umdie Bindung der Fans an die Marke zu stärken. 2014 wurde sogar ein eigenes Getränk herausgebracht – “Monster Energy The Doctor”.

Valentino Rossi verbrachte einen Großteil seiner Karriere mit Rennen für das Yamaha MotoGP Team, das offiziell als Monster Energy Yamaha MotoGP Team bekannt ist. Monster Energy ist seit 2013 offizieller Sponsor des Teams und seit 2019 auch Titelsponsor. Diese Partnerschaft hat dazu geführt, dass man sich kein MotoGP-Rennen ansehen kann, ohne das Klauenlogo der Marke zu sehen, das auf den Helmen, den Anzügen und der Motorradlackierung der Fahrer zu sehen ist. Erst in diesem Jahr wurde der Vertrag verlängert, was den Aufbau einer starken Beziehung zwischen den beiden Marken unterstreicht. Rodney Sacks, Chairman und Co-CEO von Monster Energy, kommentierte die jüngste Vertragsverlängerung mit den Worten: “Monster Energy und Yamaha haben eine lange Geschichte gemeinsamer Rennen an der Spitze des Motorradrennsports und während dieser Zeit haben wir eine erfolgreiche Partnerschaft sowohl auf als auch abseits der Rennstrecke aufgebaut.

Bislang hat die Partnerschaft von Monster Energy und Yamaha die MotoGP-Dreifach-Krone 2015, den Team-Titel 2016 und die MotoGP-Weltmeisterschaft 2021 eingebracht. Dieser Titel wurde 2021 vom französischen Fahrer Fabio Quartararo gewonnen, der einer von vielen Fahrern ist, die derzeit von Monster Energy gesponsert werden. Zu ihm gesellen sich unter anderem sein Yamaha-Teamkollege Franco Morbidelli, Alex Rins und der Weltmeister von 2017 , Joan Mir.

Die Partnerschaft endet auch nicht mit der MotoGP, denn Monster Energy ist auch offizieller Partner der Yamaha-Teams, die an der Motocross-Weltmeisterschaft und der Rallye Dakar teilnehmen. Dies unterstreicht die tiefe Verbundenheit der Marke mit dem Rennsport.

Es ist klar zu sehen, wie Monster Energy sich in der MotoGP etabliert hat, und der Erfolg ihrer Partnerschaft mit dem Team Yamaha und Valentino Rossi unterstreicht eine Ansicht, die wir bei RTR vertreten – es ist wichtig, Partnerschaften aus Ihren Sponsoringverträgen zu schaffen.

Das Formel-1-Sponsoring von Monster Energy

Die Präsenz der Marke im Motorsport erstreckt sich auch auf die Formel 1, da Monster Energy, genau wie in der MotoGP, eine Partnerschaft mit einem der größten Teams in diesem Sport eingegangen ist – dem Mercedes AMG Petronas Team. Das Sponsoring begann im Jahr 2010, und die Tatsache, dass die Vereinbarung immer noch Bestand hat, ist ein Beweis für die Verbindung zwischen den beiden Marken. Es öffnete auch die Tür, um Lewis Hamilton als einen ihrer Athleten zu gewinnen.

Lewis Hamilton ist eine F1-Legende, der 7 Weltmeisterschaften gewonnen und mehrere Rekorde gebrochen hat. Einen der populärsten Athleten zu verpflichten, hat offensichtliche Vorteile, und der Vertrag, den er 2017 mit Monster unterzeichnete, hat die beiden dazu gebracht, verschiedene “LH44”-Signaturgetränke herauszubringen. Die Ähnlichkeit dieses Marketings mit dem von Valentino Rossi macht deutlich, dass die kalifornische Marke bewusst versucht, sich mit den Besten der Besten zusammenzutun. Keine schlechte Strategie…

Angesichts des rasant wachsenden Einflusses des Motorsports, wie er durch den Einzug der Formel 1 in den US-amerikanischen Markt deutlich wird, kann man mit Sicherheit sagen, dass sich die Entscheidung von Monster Energy, sich vor über einem Jahrzehnt in unsere Welt zu wagen, ausgezahlt hat.


Picture: Lewis Hamilton, Jake Archibald, Creative Commons Attribution 2.0
Können wir Ihnen helfen, Ihren besten Sponsoringvertrag abzuschließen?

Recent Posts

Leave a Comment

Ronnie Peterson
mario andretti