In Formel 1, Sport-Marketing

Die Saudi Arabian Oil Company, auch bekannt als Aramco, ist ein Hauptsponsor der Formel 1. Aramco ist gemessen am Umsatz eines der größten Unternehmen der Welt und das profitabelste Unternehmen weltweit. Sie befassen sich in erster Linie mit der Exploration, Förderung, Raffination, dem Vertrieb und der Vermarktung von Erdöl und Erdölderivaten.

Saudi Aramco: Ein globaler F1-Partner

Das Engagement von Aramco in der Formel 1 begann 2020 mit der Unterzeichnung eines langfristigen globalen Partnerschaftsvertrags mit der Rennserie. Es wird gemunkelt, dass der 10-Jahres-Vertrag 45 Millionen Dollar pro Jahr wert ist. Als Sponsor möchte Aramco seine Markenpräsenz und seinen Bekanntheitsgrad auf der internationalen Bühne erhöhen. Die Vereinbarung umfasst das Branding von Aramco auf den F1-Rennstrecken in mehreren Rennen, auf digitalen Plattformen und bei Rennübertragungen. Darüber hinaus zielte die Partnerschaft darauf ab, die Nachhaltigkeit zu fördern und den technologischen Fortschritt in der Motorsportindustrie voranzutreiben.

Diese strategische Partnerschaft mit der Formel 1 stellt einen wichtigen Meilenstein in den Bemühungen des Unternehmens dar, seine globale Markenbekanntheit und -wiedererkennung zu steigern. Ein wichtiger Aspekt dieser Zusammenarbeit ist das Engagement für die Förderung nachhaltiger Kraftstoffe und kraftstoffsparender Motorentechnologien. Als führendes Öl- und Gasunternehmen arbeitet Aramco an der Entwicklung fortschrittlicher Schmierstoffe und leistungsstarker nachhaltiger Kraftstoffe für die Verkehrstechnik.
Die Partnerschaft steht im Einklang mit den Plänen der Formel 1, bis 2030 kohlenstoffneutral zu werden, und ihrem Fokus auf Nachhaltigkeitsinitiativen.

2022_french_grand_prix_52278951366Der Große Preis von Saudi-Arabien

Das Engagement von Aramco in der Formel 1 fällt auch mit der Einführung des Großen Preises von Saudi-Arabien zusammen, der 2021 in den Kalender aufgenommen wurde.
Es handelt sich um ein Nachtrennen, das auf dem Jeddah Street Circuit ausgetragen wird und einen wichtigen Meilenstein in den Bemühungen des Landes um die Diversifizierung seiner Wirtschaft darstellt.
Das Rennen soll Investitionen in die Infrastruktur, den Tourismus und die Schaffung von Arbeitsplätzen ankurbeln. Es wird sich in den lokalen Gemeinschaften engagieren und wirtschaftliches Wachstum in Saudi-Arabien schaffen, während es sein Unterhaltungs- und Sportangebot im Rahmen der Vision 2030-Initiative und ihrer Ziele der wirtschaftlichen Diversifizierung und Entwicklung erweitert.

Aramco und Aston Martin F1

Das F1-Team von Aston Martin, das jetzt als Aston Martin Aramco Cognizant Formula 1 Team bekannt ist, ist ein weiterer Nutznießer der Sponsoring-Investitionen von Aramco. Im Rahmen des langfristigen Sponsoringvertrags, der 2022 unterzeichnet wird, wird Aramco Co-Titelpartner und Sponsor des Teams und erwirbt exklusive Marken- und Sponsoringrechte. Die Partnerschaft umfasst auch eine Lizenzvereinbarung, die den Einsatz von nichtmetallischen Werkstoffen, die von Aramco entwickelt wurden, in den F1-Autos des Teams ermöglicht.
Die Fachpresse berichtet, dass die Verträge eine Option für Aramco enthalten, einen Anteil von 10 % am F1-Team zu besitzen.

fia_f1_austria_2022_nr._18_strollEin strategischer Ansatz

Der Börsengang von Aramco und die Partnerschaft mit der Formel 1 wurden durch den Saudi Arabian Public Investment Fund ermöglicht, der eine bedeutende Beteiligung an dem Öl- und Gasunternehmen hält. Diese langfristige Partnerschaft trägt nicht nur zum Wachstum der Formel 1 als globaler Sportart bei, sondern hilft Aramco auch, sein Geschäft zu diversifizieren und seine internationale Präsenz zu stärken.

Zum Abschluss und für mögliche zukünftige Szenarien

Das Sponsoring der Formel 1 und des Aston Martin-Teams durch Aramco ist ein strategischer Schritt, um die globale Markenpräsenz des Unternehmens zu stärken und sein Engagement für nachhaltige Kraftstoffe und fortschrittliche Technologien zu demonstrieren, und geht über die traditionellen Sponsoring- und Branding-Möglichkeiten hinaus. Sie öffnet Türen für eine weitere Zusammenarbeit in Bereichen wie Forschung und Entwicklung, Nachhaltigkeit und gesellschaftliches Engagement.

Ein möglicher Bereich der Zusammenarbeit könnte dieEntwicklung neuer Materialien und Technologien für den Einsatz in Formel-1-Fahrzeugen sein. Das Fachwissen von Aramco in den Bereichen Materialwissenschaft und fortschrittliche Schmierstoffe kann genutzt werden, um die Leistung und Effizienz der Fahrzeuge zu verbessern und gleichzeitig ihre Umweltauswirkungen zu verringern. Diese Zusammenarbeit könnte nicht nur im Motorsport, sondern auch in der Automobil- und Energiebranche im Allgemeinen zu einem Durchbruch führen.

Ein weiterer potenzieller Bereich der Zusammenarbeit ist der Bereich der Bildung und der Entwicklung von Arbeitskräften. Aramco und die Formel 1 könnten zusammenarbeiten, um Bildungsprogramme und -initiativen zur Förderung von Wissenschaft, Technologie, Ingenieurwesen und Mathematik(MINT-Fächer) zu entwickeln. Durch die Förderung der nächsten Generation von Ingenieuren, Technikern und Forschern kann die Partnerschaft zur Entwicklung von qualifizierten Arbeitskräften sowohl im Energie- als auch im Motorsportsektor beitragen.

Darüber hinaus kann die Partnerschaft möglicherweise auf andere Regionen ausgedehnt werden, um den Motorsport zu fördern und neue Möglichkeiten für lokale Talente zu schaffen. Durch die Unterstützung der Entwicklung lokaler Rennteams, Talentscouting-Programme und Ausbildungsmöglichkeiten können Aramco und die Formel 1 ein florierendes Motorsport-Ökosystem im Nahen Osten und darüber hinaus fördern.

Die Partnerschaften zwischen Aramco, der Formel 1 und Aston Martin F1 beschränken sich nicht auf traditionelle Sponsoring- und Brandingaktivitäten. Sie eröffnet Möglichkeiten der Zusammenarbeit in den Bereichen Forschung und Entwicklung, Nachhaltigkeit, Bildung und lokales Wirtschaftswachstum. Durch die Erkundung dieser Möglichkeiten kann die Partnerschaft zur Entwicklung sowohl des Sports als auch des Energiesektors beitragen und gleichzeitig die Nachhaltigkeit fördern und dauerhafte Vorteile für die Gemeinden schaffen, denen sie dienen.


Pictures from the Top

Description Ferrari at the 2022 French Grand Prix
Author nabtifal
This file is licensed under the Creative Commons Attribution 2.0 Generic license.

Description Nr. 18 Stroll
AuthorLukas Raich
This file is licensed under the Creative Commons Attribution-Share Alike 4.0 International license.
Können wir Ihnen helfen, Ihren besten Sponsoringvertrag abzuschließen?

Seit 1995 helfen wir Unternehmen aus allen Branchen, ihre besten Sponsoringverträge abzuschließen und ihre Marken mit den Besten des internationalen Motorsports zu verbinden. Klicken Sie auf die Schaltfläche unten, um sich noch heute mit einem unserer Sponsorenspezialisten in Verbindung zu setzen.

Kontaktieren Sie uns noch heute

Riccardo Tafà
Riccardo Tafà
Riccardo wurde in Giulianova geboren, schloss sein Jurastudium an der Universität von Bologna ab und beschloss, etwas anderes zu machen. Nach einem Praktikum bei ISFORP (Ausbildungsinstitut für Öffentlichkeitsarbeit) in Mailand zog er nach England. Er begann seine Karriere in London im Bereich PR, zunächst bei MSP Communication und dann bei Counsel Limited. Seiner ungesunden Leidenschaft für den Sport folgend, wechselte er 1991/1992 zu Jean Paul Libert's SDC und begann mit der Arbeit für Zwei- und Vierradfahrzeuge. Es folgte ein kurzer Umzug nach Monaco, wo er mit dem Inhaber von Pro COM, einer von Nelson Piquet gegründeten Sportmarketingagentur, zusammenarbeitete. Er kehrte nach Italien zurück und begann in der ersten Person als RTR zu arbeiten, zunächst eine Beratungsfirma und dann ein Sportmarketingunternehmen. 
Im Jahr 2001 gewann RTR den ESCA-Preis für das beste Sport-MKTG-Projekt in Italien im Jahr 2000. Unter anderem erhielt RTR die höchste Punktzahl in allen Kategorien und vertrat Italien beim ESCA European Contest. Von diesem Zeitpunkt an nimmt RTR nicht mehr an anderen nationalen oder internationalen Wettbewerben teil. Im Laufe der Jahre nimmt er eine gewisse Genugtuung und schluckt eine Menge Kröten. Aber er ist immer noch hier und schreibt in einer desillusionierten und einfachen Art und Weise mit dem Ziel, praktische (unaufgeforderte) Ratschläge und Denkanstöße zu geben.
Recent Posts

Leave a Comment

Niki Lauda
Alles über den Aramco-Sponsoringvertrag für die Formel 1, RTR Sports